Kinesio Tape wurde vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt und kam Ende der 90-er Jahre nach Europa. Beim Kinesio Tape wird ein hochwertiges Bauwollband auf die Haut aufgeklebt. Die unterschiedlichen Anlagetechniken ermöglichen verschiedene Wirkungsweisen des Kinesio- Tapes. Verbesserung der Muskelfunktionen und Lösen von Verspannungen. Muskeln können entlastet oder in ihrer Funktion unterstützt werden.
Reduktion von akuten und chronischen Schmerzen. Die Stimulation von Hautrezeptoren führt beim Tragen zur Aktivierung des körpereigenen Schmerzdämpfungssystems und damit zu Schmerzlinderung.

Kinesio tape

Unterstützung der Gelenke für mehr Bewegungsfreiheit. Durch Anregung von Rezeptoren in den Gelenken wird ein besseres Bewegungsgefühl erreicht und die Gelenksstabilität verbessert. Aktierung des Lymphsystems und verbesserter Lymphabfluss. Durch Druckreduktion in den betroffenen Geweben wird der Lymphabfluss verbessert und dadurch Ödeme reduziert.

Indikationen:

Das Anwendungsspektrum des Kinesio Tapes ist vielfältig und mit anderen Therapien kombinierbar. Hauptsächlich findet es Anwendung zur Behandlung von:

  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Nachbehandlung von Verletzungen – Triggerpunktbehandlung
  • Arthrose
  • Schwellungen
  • Tennis- / Golfer-Ellenbogen
  • Narbenbehandlungen

Kontraindikationen:

  • Frische Verletzungen – offene Wunden